Neue Rezepte

Hooked On Cheese: Weinpaare mit Sommelier, Käsemacherin Jessica Little

Hooked On Cheese: Weinpaare mit Sommelier, Käsemacherin Jessica Little

Letztes Wochenende fuhr ich nach Georgia, um eine meiner Lieblingsmenschen, Jessica Little von Sweet Grass Dairy, zu besuchen. Jessica ist nicht nur hervorragende Käsehersteller, sondern auch zertifizierte Sommelierin des Court of Master Sommeliers.

Hier also ihre Paarungen für fünf der Besten Amerikanischer Originalkäse dort draußen. Genießen!

Grüner Hügel
„Da ich im Herzen ein Bauernmädchen bin, kombiniere ich Green Hill gerne mit einem Züchter-Champagner. Ich kann verstehen, wie schwer es ist, nicht nur das Land zu bewirtschaften, sondern sich auch dem Handwerk der Produktion zu widmen. Einer meiner Lieblings-Grower-Champagner ist NV Vilmart & Cie Grand Cellier Brut, Premier Cru Montagne de Reims. Er besteht aus 70 % Chardonnay/30 % Pinot Noir und Eichenfass vergoren für einen reicheren, salbungsvolleren Stil. Die Blasen schneiden direkt durch das Fett der Doppelrahm des Käses. Diese Paarung ist zu einem meiner Silvester-Highlights geworden.

Natürlich kann ich als einfaches Bauernmädchen auch mit dem Green Hill einen gut gemachten Prosecco wie einen von Scarpetta oder Zardetto genießen. Das sind meine alltäglichen Wunderkerzen.“

Humboldt Nebel
„Als ich Max McCalman zum ersten Mal sagen hörte: ‚Was zusammenwächst, gehört zusammen‘, verstand ich sofort, warum Sauvignon Blanc von der Loire so gut zu Ziegenkäse passt. Mein Hauptimporteur für Loiretaler Weine ist Jon-David Headrick Selections. Seine Weine sind atemberaubend, mit so viel Charakter und Geschmack. Die beiden, die gut zu Humboldt Fog passen, sind Claude Riffault Sancerre ‘Les Boucauds’ und Jean-Francois Merieau ‘L’Arpent de Vaudons’ Sauvignon Blanc. Die knackige Säure, elegante Mineralität und Frische bringen die würzigen und erdigen Aromen des Käses zur Geltung. Dies ist eine meiner Lieblingspaarungen im Frühling.“

Angenehmes Ridge-Reservat
„Ich war kürzlich in Denver bei einer Käseveranstaltung und hatte die Ehre, mit Andy Hatch abzuhängen. Er ist einer der am meisten bewunderten Käser des Landes (wenn nicht der Welt!) und wir kamen ins Gespräch über die Komplexität der Aromen seines Pleasant Ridge Reserve Käses. Ich liebe die sekundären Aromen von schwarzen Oliven und getrockneten grünen Kräutern sehr. Wenn ich also an Weinpaare denke, versuche ich, diese Aromen hervorzuheben. Einer meiner Lieblingsproduzenten im Inland ist Arnot-Roberts in Nordkalifornien. Der Arnot-Roberts Sonoma Coast Syrah 2015 ist unglaublich. Er wird auf sehr altmodische Weise hergestellt – ganzer Cluster mit einheimischen Hefen vergoren, in neutralen französischen Eichenfässern gereift und ungefiltert/unraffiniert. Nathan Roberts und Duncan Arnot machen Wein im Stil der alten Welt, aber mit Aromen der neuen Welt. Ich denke gerne, dass Jeremy und ich auch Käse aus der alten Welt mit Milch mit neuem Geschmack herstellen.

Eine weitere großartige Kombination für das Pleasant Ridge Reserve ist die spanische Rioja. Meine Lieblingsproduzenten sind Bodegas Muga (probieren Sie ihren Prado Enea Gran Reserva), Lopez de Heredia und La Rioja Alta.“

Grayson
„Grayson ist so ein lustiger Käse für eine Weinprobe. Ich habe zu diesem Käse mit gewaschener Rinde Schaumweine, rohe Weißweine, halbtrockene und Rotweine gegossen. Mein persönlicher Favorit ist ein Barbaresco aus dem Piemont in Norditalien. Wenn ich mein Leben lang jeden Tag Wein aus einer roten Traube trinken müsste, wäre es Nebbiolo. Ich liebe die hohe Säure, das hohe Tannin und die italienische Funkiness von Nebbiolo. Einer meiner Go-to-Produzenten ist eine Kooperative von 52 verschiedenen Mitgliedern namens Produttori del Barbaresco. Sie machen einen sehr konsistenten und schmackhaften Barbaresco aus einer einzigen Weinbergslage. Ich liebe auch alles von Bruno Giacosa oder Giuseppe Cortese.“

Rogue Smokey Blau
„In unserem Käseladen und Restaurant habe ich oft gesagt, dass Chenin Blanc eine der am meisten unterschätzten weißen Rebsorten der Welt ist. Der scharfe Säuregehalt, die höhere Viskosität und die häufigen Noten von tropischen oder Steinfrüchten, Honig und Ingwer spielen so gut mit Käse. Ich liebe es, eine Mahlzeit mit einem Dessertwein und einem Blauschimmelkäse wie Smokey Blue zu beenden. Die Domaine Des Baumard Quarts de Chaume 2010 ist umwerfend. Ernsthaft komplex mit einem tagelangen Abgang, ist er eine großartige Kombination für die salzigen, rauchigen, scharfen blauen Aromen. Wenn Sie es etwas trockener, aber dennoch halbtrocken mögen, probieren Sie Damien Laureau Savennieres ‚Le Bel Ouvrage‘. Damien Laureau ist mit Chenin Blanc ein Rockstar.“

Sie können Raymonds Käseabenteuer auf folgen Facebook, Twitter, und sein Webseite. Zusätzliche Berichterstattung von Madeleine James.


A m The Farmer’s Daughter in Sidney verbringt Sommelier Tom Dai seine Tage damit, nach dem perfekten Wein zu suchen, der zu den Käsesorten passt, die im Doppelnutzungsladen verkauft werden.

Dais Domäne ist die Weinbar, die sich hinter der gut sortierten Käsekiste von Partnerin Jessica Sommer in den hellen, modernen Räumen erstreckt. Mit mehreren handwerklichen Käse- und Weinflügen ist es der perfekte Ort, um diese köstliche Symbiose zu erkunden.

„Wenn ein Wein rauchige Noten hat, suchen wir einen Käse mit rauchigen Aromen. Für einen Käse mit pilzartiger Rinde suchen wir einen Wein mit erdigen Noten“, sagt Dai und liefert eine regionale Kombination mit detaillierten Verkostungsnotizen für Käse und Wein.

Die Welt des Käses ist riesig, aber es gibt viele neue Möglichkeiten, mehr über die Verwandtschaft dieser uralten Fermentationsprodukte zu erfahren. Von der kuratierten Käsetafel in Ihrer örtlichen Weinbar bis hin zu einer technischen Verkostung mit einem Käseexperten oder einem Käseclub, der seltene lokale Käsesorten direkt zu Ihnen nach Hause bringt, gewinnt handwerklicher Käse ein neues Gütesiegel.

v. Chr. wird zu einem großartigen Ziel für Käseliebhaber. Nur ein paar, die Sie probieren sollten, von oben links im Uhrzeigersinn: würziger Pappel Grove Tiger Blue halbweich Farm House Alpine Gold cremiges Salz Spring Island Juliette weingetränkte Little Qualicum Cheeseworks Tipsy Jill nussige Kootenay Alpine Cheese Co. Alpindon und das scharfe Bier- gewaschen Haltpfeife PennyMede. Foto von Jennifer Gauthier

In der Upper Bench Winery and Creamery in der Nähe von Penticton stellt Shana Miller Käse her, der die großen Bordeaux-Weine ihres Mannes Gavin Miller ergänzt. Es ist das einzige Weingut des Landes, in dem sowohl Wein als auch Käse vor Ort hergestellt werden, mit einer Verkostungsbar, in der Sie beides probieren können, und einem Pizzaofen auf der Terrasse für authentische neapolitanische Pizzen, die (natürlich) mit eigenem Käse belegt sind. Sie haben auch einen Curds & Corks Club, der ihre perfekt gepaarten Weine und Käse bequem an Ihre Tür liefert.

Besucher des Weinguts und Clubmitglieder verspeisen Millers großen King Cole Blue im Stilton-Stil, butterartigen U&Brie und den herrlichen Upper Bench Gold-Käse.

Wenn Gavin Rosé abfüllt, mache ich definitiv Brie.

„Wir sind jetzt in einer Wachstumsphase, weil wir nicht mithalten können“, sagt die Käserin, die ihren Käse auf die neuesten Weinveröffentlichungen abstimmt. „Unsere Clubmitglieder bekommen alle drei Monate sechs Flaschen Wein und drei Käsesorten. Wenn Gavin Rosé abfüllt, mache ich definitiv Brie.“

Reich, spritzig, leicht salzig: Das Kraftpaket Poplar Grove Tiger Blue kann einem kräftigen Rotwein wie Cabernet Franc standhalten. Foto von Jennifer Gauthier

Im nahe gelegenen Weingut Lock & Worth stehen Poplar Grove-Käse auf der Speisekarte des Verkostungsraums. Studien zeigen, dass Käse das Erlebnis der Weinprobe verbessert, sagt Käserin Gitta Pedersen.

Wenn sie den Käse zusammen mit dem Wein probieren, erleben die Leute ein ganz neues Gefühl und verstehen, wie beides verbessert wird.

„Wenn sie den Käse zusammen mit dem Wein probieren, erleben die Leute ein ganz neues Gefühl und verstehen, wie beides verbessert wird“, sagt Pedersen, dessen vier Käsesorten, darunter der gewaschene Harvest Moon und der reich geaderte Tiger Blue, mit angeboten werden vier Lock & Worth-Weine.

Käsebretter – und Wein-Käse-Kombinationen – finden Sie auch in vielen Restaurants. Futter in Vancouver wird einen Flug von B.C. Weine mit lokalen Käsesorten, um Ihre Mahlzeit zu beginnen. Ein assiette de fromage beginnt die Mahlzeit im Au Comptoir, während eine Käseauswahl im französischen Stil mit den Desserts im Hawksworth und Le Crocodile angeboten wird.

Und wenn Sie Käse wirklich ernst nehmen möchten, gibt es das neue L’Apéro Cheese Tasting Experience in Victoria mit Käseverkostungsworkshops und Wein- und Käseverkostungspartys, die das ganze Jahr über geplant sind (aperocheeseexperience.com).

Sei es der cremige Ruckles Ziegenkäse von Salt Spring Island, der Mozzarella di Bufala aus Wasserbüffelmilch bei Natural Pastures oder der schöne Brie von Golden Ears Cheesecrafters, B.C. Handwerker sind beschäftigt.

Der französische Mönch und Schriftsteller François Rabelais nannte Käse, Wein und Brot die „Heilige Dreifaltigkeit des Tisches“ – und es ist immer noch die einfachste Art, sich zu unterhalten.


A m The Farmer’s Daughter in Sidney verbringt Sommelier Tom Dai seine Tage damit, nach dem perfekten Wein zu suchen, der zu den Käsesorten passt, die im Doppelnutzungsladen verkauft werden.

Dais Domäne ist die Weinbar, die sich hinter der gut sortierten Käsekiste von Partnerin Jessica Sommer in den hellen, modernen Räumen erstreckt. Mit mehreren handwerklichen Käse- und Weinflügen ist es der perfekte Ort, um diese köstliche Symbiose zu erkunden.

„Wenn ein Wein rauchige Noten hat, suchen wir einen Käse mit rauchigen Aromen. Für einen Käse mit pilzartiger Rinde suchen wir einen Wein mit erdigen Noten“, sagt Dai und liefert eine regionale Kombination mit detaillierten Verkostungsnotizen für Käse und Wein.

Die Welt des Käses ist riesig, aber es gibt viele neue Möglichkeiten, mehr über die Verwandtschaft dieser uralten Fermentationsprodukte zu erfahren. Von der kuratierten Käsetafel in Ihrer örtlichen Weinbar bis hin zu einer technischen Verkostung mit einem Käseexperten oder einem Käseclub, der seltene lokale Käsesorten direkt zu Ihnen nach Hause bringt, gewinnt handwerklicher Käse ein neues Gütesiegel.

v. Chr. wird zu einem großartigen Ziel für Käseliebhaber. Nur ein paar, die Sie probieren sollten, von oben links im Uhrzeigersinn: würziger Pappel Grove Tiger Blue halbweich Farm House Alpine Gold cremiges Salz Spring Island Juliette weingetränkte Little Qualicum Cheeseworks Tipsy Jill nussige Kootenay Alpine Cheese Co. Alpindon und das scharfe Bier- gewaschen Haltpfeife PennyMede. Foto von Jennifer Gauthier

In der Upper Bench Winery and Creamery in der Nähe von Penticton stellt Shana Miller Käse her, der die großen Bordeaux-Weine ihres Mannes Gavin Miller ergänzt. Es ist das einzige Weingut des Landes, in dem sowohl Wein als auch Käse vor Ort hergestellt werden, mit einer Verkostungsbar, in der Sie beides probieren können, und einem Pizzaofen auf der Terrasse für authentische neapolitanische Pizzen, die (natürlich) mit eigenem Käse belegt sind. Sie haben auch einen Curds & Corks Club, der ihre perfekt gepaarten Weine und Käse bequem an Ihre Tür liefert.

Besucher des Weinguts und Clubmitglieder verspeisen Millers großen King Cole Blue im Stilton-Stil, butterartigen U&Brie und herrlichen Upper Bench Gold-Käse.

Wenn Gavin Rosé abfüllt, mache ich definitiv Brie.

„Wir sind jetzt in einer Wachstumsphase, weil wir nicht mithalten können“, sagt die Käserin, die ihren Käse auf die neuesten Weinveröffentlichungen abstimmt. „Unsere Clubmitglieder bekommen alle drei Monate sechs Flaschen Wein und drei Käsesorten. Wenn Gavin Rosé abfüllt, mache ich definitiv Brie.“

Reich, spritzig, leicht salzig: Das Kraftpaket Poplar Grove Tiger Blue kann einem kräftigen Rotwein wie Cabernet Franc standhalten. Foto von Jennifer Gauthier

Im nahe gelegenen Weingut Lock & Worth stehen Poplar Grove-Käse auf der Speisekarte des Verkostungsraums. Studien zeigen, dass Käse das Erlebnis der Weinprobe verbessert, sagt Käserin Gitta Pedersen.

Wenn sie den Käse zusammen mit dem Wein probieren, erleben die Leute ein ganz neues Gefühl und verstehen, wie beides verbessert wird.

„Wenn sie den Käse zusammen mit dem Wein probieren, erleben die Leute ein ganz neues Gefühl und verstehen, wie beides verbessert wird“, sagt Pedersen, dessen vier Käsesorten, darunter der gewaschene Harvest Moon und der reich geaderte Tiger Blue, mit angeboten werden vier Weine von Lock & Worth.

Käsebretter – und Wein-Käse-Kombinationen – finden Sie auch in vielen Restaurants. Futter in Vancouver wird einen Flug von B.C. Weine mit lokalen Käsesorten, um Ihre Mahlzeit zu beginnen. Ein assiette de fromage beginnt die Mahlzeit im Au Comptoir, während eine Käseauswahl im französischen Stil mit den Desserts im Hawksworth und Le Crocodile angeboten wird.

Und wenn Sie Käse wirklich ernst nehmen möchten, gibt es das neue L’Apéro Cheese Tasting Experience in Victoria mit Käseverkostungsworkshops und Wein- und Käseverkostungspartys, die das ganze Jahr über geplant sind (aperocheeseexperience.com).

Sei es der cremige Ruckles Ziegenkäse von Salt Spring Island, der Mozzarella di Bufala aus Wasserbüffelmilch bei Natural Pastures oder der schöne Brie von Golden Ears Cheesecrafters, B.C. Handwerker sind beschäftigt.

Der französische Mönch und Schriftsteller François Rabelais nannte Käse, Wein und Brot die „Heilige Dreifaltigkeit des Tisches“ – und es ist immer noch die einfachste Art, sich zu unterhalten.


A m The Farmer’s Daughter in Sidney verbringt Sommelier Tom Dai seine Tage damit, nach dem perfekten Wein zu suchen, der zu den Käsesorten passt, die im Doppelnutzungsladen verkauft werden.

Dais Domäne ist die Weinbar, die sich hinter der gut sortierten Käsekiste von Partnerin Jessica Sommer in den hellen, modernen Räumen erstreckt. Mit mehreren handwerklichen Käse- und Weinflügen ist es der perfekte Ort, um diese köstliche Symbiose zu erkunden.

„Wenn ein Wein rauchige Noten hat, suchen wir einen Käse mit rauchigen Aromen. Für einen Käse mit pilzartiger Rinde suchen wir einen Wein mit erdigen Noten“, sagt Dai und liefert eine regionale Kombination mit detaillierten Verkostungsnotizen für Käse und Wein.

Die Welt des Käses ist riesig, aber es gibt viele neue Möglichkeiten, mehr über die Verwandtschaft dieser uralten Fermentationsprodukte zu erfahren. Von der kuratierten Käsetafel in Ihrer örtlichen Weinbar bis hin zu einer technischen Verkostung mit einem Käseexperten oder einem Käseclub, der seltene lokale Käsesorten direkt zu Ihnen nach Hause bringt, gewinnt handwerklicher Käse ein neues Gütesiegel.

v. Chr. wird zu einem großartigen Ziel für Käseliebhaber. Nur ein paar, die Sie probieren sollten, von oben links im Uhrzeigersinn: würziger Pappel Grove Tiger Blue halbweich Farm House Alpine Gold cremiges Salz Spring Island Juliette weingetränkte Little Qualicum Cheeseworks Tipsy Jill nussige Kootenay Alpine Cheese Co. Alpindon und das scharfe Bier- gewaschen Haltpfeife PennyMede. Foto von Jennifer Gauthier

In der Upper Bench Winery and Creamery in der Nähe von Penticton stellt Shana Miller Käse her, der die großen Bordeaux-Weine ihres Mannes Gavin Miller ergänzt. Es ist das einzige Weingut des Landes, in dem sowohl Wein als auch Käse vor Ort hergestellt werden, mit einer Verkostungsbar, in der Sie beides probieren können, und einem Pizzaofen auf der Terrasse für authentische neapolitanische Pizzen, die (natürlich) mit eigenem Käse belegt sind. Sie haben auch einen Curds & Corks Club, der ihre perfekt gepaarten Weine und Käse bequem an Ihre Tür liefert.

Besucher des Weinguts und Clubmitglieder verspeisen Millers großen King Cole Blue im Stilton-Stil, butterartigen U&Brie und den herrlichen Upper Bench Gold-Käse.

Wenn Gavin Rosé abfüllt, mache ich definitiv Brie.

„Wir sind jetzt in einer Wachstumsphase, weil wir nicht mithalten können“, sagt die Käserin, die ihren Käse auf die neuesten Weinveröffentlichungen abstimmt. „Unsere Clubmitglieder bekommen alle drei Monate sechs Flaschen Wein und drei Käsesorten. Wenn Gavin Rosé abfüllt, mache ich definitiv Brie.“

Reich, spritzig, leicht salzig: Das Kraftpaket Poplar Grove Tiger Blue kann einem kräftigen Rotwein wie Cabernet Franc standhalten. Foto von Jennifer Gauthier

Im nahe gelegenen Weingut Lock & Worth stehen Poplar Grove-Käse auf der Speisekarte des Verkostungsraums. Studien zeigen, dass Käse das Erlebnis der Weinprobe verbessert, sagt Käserin Gitta Pedersen.

Wenn sie den Käse zusammen mit dem Wein probieren, erleben die Menschen ein ganz neues Gefühl und verstehen, wie beides verbessert wird.

„Wenn sie den Käse zusammen mit dem Wein probieren, erleben die Leute ein ganz neues Gefühl und verstehen, wie beides verbessert wird“, sagt Pedersen, dessen vier Käsesorten, darunter der gewaschene Harvest Moon und der reich geaderte Tiger Blue, mit angeboten werden vier Lock & Worth-Weine.

Käsebretter – und Wein-Käse-Kombinationen – finden Sie auch in vielen Restaurants. Futter in Vancouver wird einen Flug von B.C. Weine mit lokalen Käsesorten, um Ihre Mahlzeit zu beginnen. Ein assiette de fromage beginnt die Mahlzeit im Au Comptoir, während eine Käseauswahl im französischen Stil mit den Desserts im Hawksworth und Le Crocodile angeboten wird.

Und wenn Sie Käse wirklich ernst nehmen möchten, gibt es das neue L’Apéro Cheese Tasting Experience in Victoria mit Käseverkostungsworkshops und Wein- und Käseverkostungspartys, die das ganze Jahr über geplant sind (aperocheeseexperience.com).

Sei es der cremige Ruckles Ziegenkäse von Salt Spring Island, der Mozzarella di Bufala aus Wasserbüffelmilch bei Natural Pastures oder der schöne Brie von Golden Ears Cheesecrafters, B.C. Handwerker sind beschäftigt.

Der französische Mönch und Schriftsteller François Rabelais nannte Käse, Wein und Brot die „Heilige Dreifaltigkeit des Tisches“ – und es ist immer noch die einfachste Art, sich zu unterhalten.


A m The Farmer’s Daughter in Sidney verbringt Sommelier Tom Dai seine Tage damit, nach dem perfekten Wein zu suchen, der zu den Käsesorten passt, die im Doppelnutzungsladen verkauft werden.

Dais Domäne ist die Weinbar, die sich hinter der gut sortierten Käsekiste von Partnerin Jessica Sommer in den hellen, modernen Räumen erstreckt. Mit mehreren handwerklichen Käse- und Weinflügen ist es der perfekte Ort, um diese köstliche Symbiose zu erkunden.

„Wenn ein Wein rauchige Noten hat, suchen wir einen Käse mit rauchigen Aromen. Für einen Käse mit pilzartiger Rinde suchen wir einen Wein mit erdigen Noten“, sagt Dai und liefert eine regionale Kombination mit detaillierten Verkostungsnotizen für Käse und Wein.

Die Welt des Käses ist riesig, aber es gibt viele neue Möglichkeiten, mehr über die Verwandtschaft dieser uralten Fermentationsprodukte zu erfahren. Von der kuratierten Käsetafel in Ihrer örtlichen Weinbar bis hin zu einer technischen Verkostung mit einem Käseexperten oder einem Käseclub, der seltene lokale Käsesorten direkt zu Ihnen nach Hause bringt, gewinnt handwerklicher Käse ein neues Gütesiegel.

v. Chr. wird zu einem großartigen Ziel für Käseliebhaber. Nur ein paar, die Sie probieren sollten, von oben links im Uhrzeigersinn: würziger Pappel Grove Tiger Blue halbweich Farm House Alpine Gold cremiges Salz Spring Island Juliette weingetränkte Little Qualicum Cheeseworks Tipsy Jill nussige Kootenay Alpine Cheese Co. Alpindon und das scharfe Bier- gewaschen Haltpfeife PennyMede. Foto von Jennifer Gauthier

In der Upper Bench Winery and Creamery in der Nähe von Penticton stellt Shana Miller Käse her, der die großen Bordeaux-Weine ihres Mannes Gavin Miller ergänzt. Es ist das einzige Weingut des Landes, in dem sowohl Wein als auch Käse vor Ort hergestellt werden, mit einer Verkostungsbar, in der Sie beides probieren können, und einem Pizzaofen auf der Terrasse für authentische neapolitanische Pizzen, die (natürlich) mit eigenem Käse belegt sind. Sie haben auch einen Curds & Corks Club, der ihre perfekt gepaarten Weine und Käse bequem an Ihre Tür liefert.

Besucher des Weinguts und Clubmitglieder verspeisen Millers großen King Cole Blue im Stilton-Stil, butterartigen U&Brie und den herrlichen Upper Bench Gold-Käse.

Wenn Gavin Rosé abfüllt, mache ich definitiv Brie.

„Wir sind jetzt in einer Wachstumsphase, weil wir nicht mithalten können“, sagt die Käserin, die ihren Käse auf die neuesten Weinveröffentlichungen abstimmt. „Unsere Clubmitglieder bekommen alle drei Monate sechs Flaschen Wein und drei Käsesorten. Wenn Gavin Rosé abfüllt, mache ich definitiv Brie.“

Reich, spritzig, leicht salzig: Das Kraftpaket Poplar Grove Tiger Blue kann einem kräftigen Rotwein wie Cabernet Franc standhalten. Foto von Jennifer Gauthier

Im nahe gelegenen Weingut Lock & Worth stehen Poplar Grove-Käse auf der Speisekarte des Verkostungsraums. Studien zeigen, dass Käse das Erlebnis der Weinprobe verbessert, sagt Käserin Gitta Pedersen.

Wenn sie den Käse zusammen mit dem Wein probieren, erleben die Leute ein ganz neues Gefühl und verstehen, wie beides verbessert wird.

„Wenn sie den Käse zusammen mit dem Wein probieren, erleben die Leute ein ganz neues Gefühl und verstehen, wie beides verbessert wird“, sagt Pedersen, dessen vier Käsesorten, darunter der gewaschene Harvest Moon und der reich geaderte Tiger Blue, mit angeboten werden vier Lock & Worth-Weine.

Käsebretter – und Wein-Käse-Kombinationen – finden Sie auch in vielen Restaurants. Futter in Vancouver wird einen Flug von B.C. Weine mit lokalen Käsesorten, um Ihre Mahlzeit zu beginnen. Ein assiette de fromage beginnt die Mahlzeit im Au Comptoir, während eine Käseauswahl im französischen Stil mit den Desserts im Hawksworth und Le Crocodile angeboten wird.

Und wenn Sie Käse wirklich ernst nehmen möchten, gibt es das neue L’Apéro Cheese Tasting Experience in Victoria mit Käseverkostungsworkshops und Wein- und Käseverkostungspartys, die das ganze Jahr über geplant sind (aperocheeseexperience.com).

Sei es der cremige Ruckles Ziegenkäse von Salt Spring Island, der Mozzarella di Bufala aus Wasserbüffelmilch bei Natural Pastures oder der schöne Brie von Golden Ears Cheesecrafters, B.C. Handwerker sind beschäftigt.

Der französische Mönch und Schriftsteller François Rabelais nannte Käse, Wein und Brot die „Heilige Dreifaltigkeit des Tisches“ – und es ist immer noch die einfachste Art, sich zu unterhalten.


A m The Farmer’s Daughter in Sidney verbringt Sommelier Tom Dai seine Tage damit, nach dem perfekten Wein zu suchen, der zu den Käsesorten passt, die im Doppelnutzungsladen verkauft werden.

Dais Domäne ist die Weinbar, die sich hinter der gut sortierten Käsekiste von Partnerin Jessica Sommer in den hellen, modernen Räumen erstreckt. Mit mehreren handwerklichen Käse- und Weinflügen ist es der perfekte Ort, um diese köstliche Symbiose zu erkunden.

„Wenn ein Wein rauchige Noten hat, suchen wir einen Käse mit rauchigen Aromen. Für einen Käse mit pilzartiger Rinde suchen wir einen Wein mit erdigen Noten“, sagt Dai und liefert eine regionale Kombination mit detaillierten Verkostungsnotizen für Käse und Wein.

Die Welt des Käses ist riesig, aber es gibt viele neue Möglichkeiten, mehr über die Verwandtschaft dieser uralten Fermentationsprodukte zu erfahren. Von der kuratierten Käsetafel in Ihrer örtlichen Weinbar bis hin zu einer technischen Verkostung mit einem Käseexperten oder einem Käseclub, der seltene lokale Käsesorten direkt zu Ihnen nach Hause bringt, gewinnt handwerklicher Käse ein neues Gütesiegel.

v. Chr. wird zu einem großartigen Ziel für Käseliebhaber. Nur ein paar, die Sie probieren sollten, von oben links im Uhrzeigersinn: würziger Pappel Grove Tiger Blue halbweich Farm House Alpine Gold cremiges Salz Spring Island Juliette weingetränkte Little Qualicum Cheeseworks Tipsy Jill nussige Kootenay Alpine Cheese Co. Alpindon und das scharfe Bier- gewaschen Haltpfeife PennyMede. Foto von Jennifer Gauthier

In der Upper Bench Winery and Creamery in der Nähe von Penticton stellt Shana Miller Käse her, der die großen Bordeaux-Weine ihres Mannes Gavin Miller ergänzt. Es ist das einzige Weingut des Landes, in dem sowohl Wein als auch Käse vor Ort hergestellt werden, mit einer Verkostungsbar, in der Sie beides probieren können, und einem Pizzaofen auf der Terrasse für authentische neapolitanische Pizzen, die (natürlich) mit eigenem Käse belegt sind. Sie haben auch einen Curds & Corks Club, der ihre perfekt gepaarten Weine und Käse bequem an Ihre Tür liefert.

Besucher des Weinguts und Clubmitglieder verspeisen Millers großen King Cole Blue im Stilton-Stil, butterartigen U&Brie und den herrlichen Upper Bench Gold-Käse.

Wenn Gavin Rosé abfüllt, mache ich definitiv Brie.

„Wir sind jetzt in einer Wachstumsphase, weil wir nicht mithalten können“, sagt die Käserin, die ihren Käse auf die neuesten Weinveröffentlichungen abstimmt. „Unsere Clubmitglieder bekommen alle drei Monate sechs Flaschen Wein und drei Käsesorten. Wenn Gavin Rosé abfüllt, mache ich definitiv Brie.“

Reich, spritzig, leicht salzig: Das Kraftpaket Poplar Grove Tiger Blue kann einem kräftigen Rotwein wie Cabernet Franc standhalten. Foto von Jennifer Gauthier

Im nahe gelegenen Weingut Lock & Worth stehen Poplar Grove-Käse auf der Speisekarte des Verkostungsraums. Studien zeigen, dass Käse das Erlebnis der Weinprobe verbessert, sagt Käserin Gitta Pedersen.

Wenn sie den Käse zusammen mit dem Wein probieren, erleben die Leute ein ganz neues Gefühl und verstehen, wie beides verbessert wird.

„Wenn sie den Käse zusammen mit dem Wein probieren, erleben die Leute ein ganz neues Gefühl und verstehen, wie beides verbessert wird“, sagt Pedersen, dessen vier Käsesorten, darunter der gewaschene Harvest Moon und der reich geaderte Tiger Blue, mit angeboten werden vier Lock & Worth-Weine.

Käsebretter – und Wein-Käse-Kombinationen – finden Sie auch in vielen Restaurants. Futter in Vancouver wird einen Flug von B.C. Weine mit lokalen Käsesorten, um Ihre Mahlzeit zu beginnen. Ein assiette de fromage beginnt die Mahlzeit im Au Comptoir, während eine Käseauswahl im französischen Stil mit den Desserts im Hawksworth und Le Crocodile angeboten wird.

Und wenn Sie Käse wirklich ernst nehmen möchten, gibt es das neue L’Apéro Cheese Tasting Experience in Victoria mit Käseverkostungsworkshops und Wein- und Käseverkostungspartys, die das ganze Jahr über geplant sind (aperocheeseexperience.com).

Sei es der cremige Ruckles Ziegenkäse von Salt Spring Island, der Mozzarella di Bufala aus Wasserbüffelmilch bei Natural Pastures oder der schöne Brie von Golden Ears Cheesecrafters, B.C. Handwerker sind beschäftigt.

Der französische Mönch und Schriftsteller François Rabelais nannte Käse, Wein und Brot die „Heilige Dreifaltigkeit des Tisches“ – und es ist immer noch die einfachste Art, sich zu unterhalten.


A m The Farmer’s Daughter in Sidney verbringt Sommelier Tom Dai seine Tage damit, nach dem perfekten Wein zu suchen, der zu den Käsesorten passt, die im Doppelnutzungsladen verkauft werden.

Dais Domäne ist die Weinbar, die sich hinter der gut sortierten Käsekiste von Partnerin Jessica Sommer in den hellen, modernen Räumen erstreckt. Mit mehreren handwerklichen Käse- und Weinflügen ist es der perfekte Ort, um diese köstliche Symbiose zu erkunden.

„Wenn ein Wein rauchige Noten hat, suchen wir einen Käse mit rauchigen Aromen. Für einen Käse mit pilzartiger Rinde suchen wir einen Wein mit erdigen Noten“, sagt Dai und liefert eine regionale Kombination mit detaillierten Verkostungsnotizen für Käse und Wein.

Die Welt des Käses ist riesig, aber es gibt viele neue Möglichkeiten, mehr über die Verwandtschaft dieser uralten Fermentationsprodukte zu erfahren. Von der kuratierten Käsetafel in Ihrer örtlichen Weinbar bis hin zu einer technischen Verkostung mit einem Käseexperten oder einem Käseclub, der seltene lokale Käsesorten direkt zu Ihnen nach Hause bringt, gewinnt handwerklicher Käse ein neues Gütesiegel.

v. Chr. wird zu einem großartigen Ziel für Käseliebhaber. Nur ein paar, die Sie probieren sollten, von oben links im Uhrzeigersinn: würziger Pappel Grove Tiger Blue halbweich Farm House Alpine Gold cremiges Salz Spring Island Juliette weingetränkte Little Qualicum Cheeseworks Tipsy Jill nussige Kootenay Alpine Cheese Co. Alpindon und das scharfe Bier- gewaschen Haltpfeife PennyMede. Foto von Jennifer Gauthier

In der Upper Bench Winery and Creamery in der Nähe von Penticton stellt Shana Miller Käse her, der die großen Bordeaux-Weine ihres Mannes Gavin Miller ergänzt. Es ist das einzige Weingut des Landes, in dem sowohl Wein als auch Käse vor Ort hergestellt werden, mit einer Verkostungsbar, in der Sie beides probieren können, und einem Pizzaofen auf der Terrasse für authentische neapolitanische Pizzen, die (natürlich) mit eigenem Käse belegt sind. Sie haben auch einen Curds & Corks Club, der ihre perfekt gepaarten Weine und Käse bequem an Ihre Tür liefert.

Besucher des Weinguts und Clubmitglieder verspeisen Millers großen King Cole Blue im Stilton-Stil, butterartigen U&Brie und den herrlichen Upper Bench Gold-Käse.

Wenn Gavin Rosé abfüllt, mache ich definitiv Brie.

„Wir sind jetzt in einer Wachstumsphase, weil wir nicht mithalten können“, sagt die Käserin, die ihren Käse auf die neuesten Weinveröffentlichungen abstimmt. „Unsere Clubmitglieder bekommen alle drei Monate sechs Flaschen Wein und drei Käsesorten. Wenn Gavin Rosé abfüllt, mache ich definitiv Brie.“

Reich, spritzig, leicht salzig: Das Kraftpaket Poplar Grove Tiger Blue kann einem kräftigen Rotwein wie Cabernet Franc standhalten. Foto von Jennifer Gauthier

Im nahe gelegenen Weingut Lock & Worth stehen Poplar Grove-Käse auf der Speisekarte des Verkostungsraums. Studien zeigen, dass Käse das Erlebnis der Weinprobe verbessert, sagt Käserin Gitta Pedersen.

Wenn sie den Käse zusammen mit dem Wein probieren, erleben die Leute ein ganz neues Gefühl und verstehen, wie beides verbessert wird.

„Wenn sie den Käse zusammen mit dem Wein probieren, erleben die Leute ein ganz neues Gefühl und verstehen, wie beides verbessert wird“, sagt Pedersen, dessen vier Käsesorten, darunter der gewaschene Harvest Moon und der reich geaderte Tiger Blue, mit angeboten werden vier Weine von Lock & Worth.

Käsebretter – und Wein-Käse-Kombinationen – finden Sie auch in vielen Restaurants. Futter in Vancouver wird einen Flug von B.C. Weine mit lokalen Käsesorten, um Ihre Mahlzeit zu beginnen. Ein assiette de fromage beginnt die Mahlzeit im Au Comptoir, während eine Käseauswahl im französischen Stil mit den Desserts im Hawksworth und Le Crocodile angeboten wird.

Und wenn Sie Käse wirklich ernst nehmen möchten, gibt es das neue L’Apéro Cheese Tasting Experience in Victoria mit Käseverkostungsworkshops und Wein- und Käseverkostungspartys, die das ganze Jahr über geplant sind (aperocheeseexperience.com).

Sei es der cremige Ruckles Ziegenkäse von Salt Spring Island, der Mozzarella di Bufala aus Wasserbüffelmilch bei Natural Pastures oder der schöne Brie von Golden Ears Cheesecrafters, B.C. Handwerker sind beschäftigt.

Der französische Mönch und Schriftsteller François Rabelais nannte Käse, Wein und Brot die „Heilige Dreifaltigkeit des Tisches“ – und es ist immer noch die einfachste Art, sich zu unterhalten.


A m The Farmer’s Daughter in Sidney verbringt Sommelier Tom Dai seine Tage damit, nach dem perfekten Wein zu suchen, der zu den Käsesorten passt, die im Doppelnutzungsladen verkauft werden.

Dais Domäne ist die Weinbar, die sich hinter der gut sortierten Käsekiste von Partnerin Jessica Sommer in den hellen, modernen Räumen erstreckt. Mit mehreren handwerklichen Käse- und Weinflügen ist es der perfekte Ort, um diese köstliche Symbiose zu erkunden.

„Wenn ein Wein rauchige Noten hat, suchen wir einen Käse mit rauchigen Aromen. Für einen Käse mit pilzartiger Rinde suchen wir einen Wein mit erdigen Noten“, sagt Dai und liefert eine regionale Kombination mit detaillierten Verkostungsnotizen für Käse und Wein.

Die Welt des Käses ist riesig, aber es gibt viele neue Möglichkeiten, mehr über die Verwandtschaft dieser uralten Fermentationsprodukte zu erfahren. Von der kuratierten Käsetafel in Ihrer örtlichen Weinbar bis hin zu einer technischen Verkostung mit einem Käseexperten oder einem Käseclub, der seltene lokale Käsesorten direkt zu Ihnen nach Hause bringt, gewinnt handwerklicher Käse ein neues Gütesiegel.

v. Chr. is becoming a great destination for cheese lovers. Just a few to try include, clockwise from top left: tangy Poplar Grove Tiger Blue semi-soft Farm House Alpine Gold creamy Salt Spring Island Juliette wine-soaked Little Qualicum Cheeseworks Tipsy Jill nutty Kootenay Alpine Cheese Co. Alpindon and the pungent, beer-washed Haltwhistle PennyMede. Jennifer Gauthier photo

At Upper Bench Winery and Creamery near Penticton, Shana Miller makes cheeses that complement her husband Gavin Miller’s big Bordeaux-style wines. It’s the only winery in the country where both wine and cheese are produced on site, with a tasting bar where you can sample both, and a pizza oven on the patio for authentic Neapolitan pizzas topped (naturally) with their own cheese. They also have a Curds & Corks Club, conveniently delivering their perfectly paired wines and cheeses to your door.

Visitors to the winery and club members alike eat up Miller’s big, Stilton-style King Cole blue, buttery U&Brie and lovely Upper Bench Gold cheeses.

When Gavin’s bottling rosé, I’m definitely making Brie.

“We’re in a state of growth now because we can’t keep up,” says the cheesemaker, who times her cheeses to the latest wine releases. “Our club members get six bottles of wine and three cheeses every three months. When Gavin’s bottling rosé, I’m definitely making Brie.”

Rich, tangy, slightly salty: The powerhouse Poplar Grove Tiger Blue can stand up to a bold red wine like Cabernet Franc. Jennifer Gauthier photo

At the nearby Lock & Worth winery, Poplar Grove cheeses are on the tasting room menu. Studies show cheese improves the experience of tasting wine, says cheesemaker Gitta Pedersen.

When they taste the cheese along with the wine, people come away with a whole new sensation, understanding how both are enhanced.

“When they taste the cheese along with the wine, people come away with a whole new sensation, understanding how both are enhanced,” says Pedersen, whose four cheeses, including the washed-rind Harvest Moon and richly veined Tiger Blue, are offered with four Lock & Worth wines.

You’ll find cheese boards—and wine-and-cheese pairings—at many restaurants, too. Forage in Vancouver will pair a flight of B.C. wines with local cheeses to start your meal. Ein assiette de fromage starts the meal at Au Comptoir, while a selection of cheeses is offered, in French style, with the desserts at Hawksworth and Le Crocodile.

And if you want to get really serious about cheese, there’s the new L’Apéro Cheese Tasting Experience in Victoria, with cheese tasting workshops, and wine and cheese tasting parties, scheduled throughout the year (aperocheeseexperience.com).

So whether it’s the creamy Ruckles goat cheese from Salt Spring Island, the mozzarella di bufala made from water buffalo milk at Natural Pastures, or the beautiful Brie from Golden Ears Cheesecrafters, B.C. artisan makers are busy.

The French monk and writer François Rabelais called cheese, wine and bread the “Holy Trinity of the table”—and it’s still the easiest way to entertain.


A t The Farmer’s Daughter in Sidney, sommelier Tom Dai spends his days looking for the perfect wine to match the cheeses sold in the dual-purpose shop.

Dai’s domain is the wine bar, which stretches behind partner Jessica Sommer’s well-stocked cheese case in the bright, contemporary space. With several artisan cheese-and-wine flights to try, it’s the perfect place to settle in to explore this delicious symbiosis.

“If a wine has smoky notes, we look for a cheese that has smoky flavours. For a cheese with a mushroomy rind, we look for a wine that has earthy notes,” Dai says as he delivers a regional pairing, complete with detailed tasting notes for both cheese and wine.

The world of cheese is vast, but there are many new opportunities to learn more about the affinity between these age-old products of fermentation. From the curated cheese board at your local wine bar to a technical tasting with a cheese expert, or a cheese club that brings rare local cheeses directly to your door, artisan cheese is gaining new cachet.

B.C. is becoming a great destination for cheese lovers. Just a few to try include, clockwise from top left: tangy Poplar Grove Tiger Blue semi-soft Farm House Alpine Gold creamy Salt Spring Island Juliette wine-soaked Little Qualicum Cheeseworks Tipsy Jill nutty Kootenay Alpine Cheese Co. Alpindon and the pungent, beer-washed Haltwhistle PennyMede. Jennifer Gauthier photo

At Upper Bench Winery and Creamery near Penticton, Shana Miller makes cheeses that complement her husband Gavin Miller’s big Bordeaux-style wines. It’s the only winery in the country where both wine and cheese are produced on site, with a tasting bar where you can sample both, and a pizza oven on the patio for authentic Neapolitan pizzas topped (naturally) with their own cheese. They also have a Curds & Corks Club, conveniently delivering their perfectly paired wines and cheeses to your door.

Visitors to the winery and club members alike eat up Miller’s big, Stilton-style King Cole blue, buttery U&Brie and lovely Upper Bench Gold cheeses.

When Gavin’s bottling rosé, I’m definitely making Brie.

“We’re in a state of growth now because we can’t keep up,” says the cheesemaker, who times her cheeses to the latest wine releases. “Our club members get six bottles of wine and three cheeses every three months. When Gavin’s bottling rosé, I’m definitely making Brie.”

Rich, tangy, slightly salty: The powerhouse Poplar Grove Tiger Blue can stand up to a bold red wine like Cabernet Franc. Jennifer Gauthier photo

At the nearby Lock & Worth winery, Poplar Grove cheeses are on the tasting room menu. Studies show cheese improves the experience of tasting wine, says cheesemaker Gitta Pedersen.

When they taste the cheese along with the wine, people come away with a whole new sensation, understanding how both are enhanced.

“When they taste the cheese along with the wine, people come away with a whole new sensation, understanding how both are enhanced,” says Pedersen, whose four cheeses, including the washed-rind Harvest Moon and richly veined Tiger Blue, are offered with four Lock & Worth wines.

You’ll find cheese boards—and wine-and-cheese pairings—at many restaurants, too. Forage in Vancouver will pair a flight of B.C. wines with local cheeses to start your meal. Ein assiette de fromage starts the meal at Au Comptoir, while a selection of cheeses is offered, in French style, with the desserts at Hawksworth and Le Crocodile.

And if you want to get really serious about cheese, there’s the new L’Apéro Cheese Tasting Experience in Victoria, with cheese tasting workshops, and wine and cheese tasting parties, scheduled throughout the year (aperocheeseexperience.com).

So whether it’s the creamy Ruckles goat cheese from Salt Spring Island, the mozzarella di bufala made from water buffalo milk at Natural Pastures, or the beautiful Brie from Golden Ears Cheesecrafters, B.C. artisan makers are busy.

The French monk and writer François Rabelais called cheese, wine and bread the “Holy Trinity of the table”—and it’s still the easiest way to entertain.


A t The Farmer’s Daughter in Sidney, sommelier Tom Dai spends his days looking for the perfect wine to match the cheeses sold in the dual-purpose shop.

Dai’s domain is the wine bar, which stretches behind partner Jessica Sommer’s well-stocked cheese case in the bright, contemporary space. With several artisan cheese-and-wine flights to try, it’s the perfect place to settle in to explore this delicious symbiosis.

“If a wine has smoky notes, we look for a cheese that has smoky flavours. For a cheese with a mushroomy rind, we look for a wine that has earthy notes,” Dai says as he delivers a regional pairing, complete with detailed tasting notes for both cheese and wine.

The world of cheese is vast, but there are many new opportunities to learn more about the affinity between these age-old products of fermentation. From the curated cheese board at your local wine bar to a technical tasting with a cheese expert, or a cheese club that brings rare local cheeses directly to your door, artisan cheese is gaining new cachet.

B.C. is becoming a great destination for cheese lovers. Just a few to try include, clockwise from top left: tangy Poplar Grove Tiger Blue semi-soft Farm House Alpine Gold creamy Salt Spring Island Juliette wine-soaked Little Qualicum Cheeseworks Tipsy Jill nutty Kootenay Alpine Cheese Co. Alpindon and the pungent, beer-washed Haltwhistle PennyMede. Jennifer Gauthier photo

At Upper Bench Winery and Creamery near Penticton, Shana Miller makes cheeses that complement her husband Gavin Miller’s big Bordeaux-style wines. It’s the only winery in the country where both wine and cheese are produced on site, with a tasting bar where you can sample both, and a pizza oven on the patio for authentic Neapolitan pizzas topped (naturally) with their own cheese. They also have a Curds & Corks Club, conveniently delivering their perfectly paired wines and cheeses to your door.

Visitors to the winery and club members alike eat up Miller’s big, Stilton-style King Cole blue, buttery U&Brie and lovely Upper Bench Gold cheeses.

When Gavin’s bottling rosé, I’m definitely making Brie.

“We’re in a state of growth now because we can’t keep up,” says the cheesemaker, who times her cheeses to the latest wine releases. “Our club members get six bottles of wine and three cheeses every three months. When Gavin’s bottling rosé, I’m definitely making Brie.”

Rich, tangy, slightly salty: The powerhouse Poplar Grove Tiger Blue can stand up to a bold red wine like Cabernet Franc. Jennifer Gauthier photo

At the nearby Lock & Worth winery, Poplar Grove cheeses are on the tasting room menu. Studies show cheese improves the experience of tasting wine, says cheesemaker Gitta Pedersen.

When they taste the cheese along with the wine, people come away with a whole new sensation, understanding how both are enhanced.

“When they taste the cheese along with the wine, people come away with a whole new sensation, understanding how both are enhanced,” says Pedersen, whose four cheeses, including the washed-rind Harvest Moon and richly veined Tiger Blue, are offered with four Lock & Worth wines.

You’ll find cheese boards—and wine-and-cheese pairings—at many restaurants, too. Forage in Vancouver will pair a flight of B.C. wines with local cheeses to start your meal. Ein assiette de fromage starts the meal at Au Comptoir, while a selection of cheeses is offered, in French style, with the desserts at Hawksworth and Le Crocodile.

And if you want to get really serious about cheese, there’s the new L’Apéro Cheese Tasting Experience in Victoria, with cheese tasting workshops, and wine and cheese tasting parties, scheduled throughout the year (aperocheeseexperience.com).

So whether it’s the creamy Ruckles goat cheese from Salt Spring Island, the mozzarella di bufala made from water buffalo milk at Natural Pastures, or the beautiful Brie from Golden Ears Cheesecrafters, B.C. artisan makers are busy.

The French monk and writer François Rabelais called cheese, wine and bread the “Holy Trinity of the table”—and it’s still the easiest way to entertain.


A t The Farmer’s Daughter in Sidney, sommelier Tom Dai spends his days looking for the perfect wine to match the cheeses sold in the dual-purpose shop.

Dai’s domain is the wine bar, which stretches behind partner Jessica Sommer’s well-stocked cheese case in the bright, contemporary space. With several artisan cheese-and-wine flights to try, it’s the perfect place to settle in to explore this delicious symbiosis.

“If a wine has smoky notes, we look for a cheese that has smoky flavours. For a cheese with a mushroomy rind, we look for a wine that has earthy notes,” Dai says as he delivers a regional pairing, complete with detailed tasting notes for both cheese and wine.

The world of cheese is vast, but there are many new opportunities to learn more about the affinity between these age-old products of fermentation. From the curated cheese board at your local wine bar to a technical tasting with a cheese expert, or a cheese club that brings rare local cheeses directly to your door, artisan cheese is gaining new cachet.

B.C. is becoming a great destination for cheese lovers. Just a few to try include, clockwise from top left: tangy Poplar Grove Tiger Blue semi-soft Farm House Alpine Gold creamy Salt Spring Island Juliette wine-soaked Little Qualicum Cheeseworks Tipsy Jill nutty Kootenay Alpine Cheese Co. Alpindon and the pungent, beer-washed Haltwhistle PennyMede. Jennifer Gauthier photo

At Upper Bench Winery and Creamery near Penticton, Shana Miller makes cheeses that complement her husband Gavin Miller’s big Bordeaux-style wines. It’s the only winery in the country where both wine and cheese are produced on site, with a tasting bar where you can sample both, and a pizza oven on the patio for authentic Neapolitan pizzas topped (naturally) with their own cheese. They also have a Curds & Corks Club, conveniently delivering their perfectly paired wines and cheeses to your door.

Visitors to the winery and club members alike eat up Miller’s big, Stilton-style King Cole blue, buttery U&Brie and lovely Upper Bench Gold cheeses.

When Gavin’s bottling rosé, I’m definitely making Brie.

“We’re in a state of growth now because we can’t keep up,” says the cheesemaker, who times her cheeses to the latest wine releases. “Our club members get six bottles of wine and three cheeses every three months. When Gavin’s bottling rosé, I’m definitely making Brie.”

Rich, tangy, slightly salty: The powerhouse Poplar Grove Tiger Blue can stand up to a bold red wine like Cabernet Franc. Jennifer Gauthier photo

At the nearby Lock & Worth winery, Poplar Grove cheeses are on the tasting room menu. Studies show cheese improves the experience of tasting wine, says cheesemaker Gitta Pedersen.

When they taste the cheese along with the wine, people come away with a whole new sensation, understanding how both are enhanced.

“When they taste the cheese along with the wine, people come away with a whole new sensation, understanding how both are enhanced,” says Pedersen, whose four cheeses, including the washed-rind Harvest Moon and richly veined Tiger Blue, are offered with four Lock & Worth wines.

You’ll find cheese boards—and wine-and-cheese pairings—at many restaurants, too. Forage in Vancouver will pair a flight of B.C. wines with local cheeses to start your meal. Ein assiette de fromage starts the meal at Au Comptoir, while a selection of cheeses is offered, in French style, with the desserts at Hawksworth and Le Crocodile.

And if you want to get really serious about cheese, there’s the new L’Apéro Cheese Tasting Experience in Victoria, with cheese tasting workshops, and wine and cheese tasting parties, scheduled throughout the year (aperocheeseexperience.com).

So whether it’s the creamy Ruckles goat cheese from Salt Spring Island, the mozzarella di bufala made from water buffalo milk at Natural Pastures, or the beautiful Brie from Golden Ears Cheesecrafters, B.C. artisan makers are busy.

The French monk and writer François Rabelais called cheese, wine and bread the “Holy Trinity of the table”—and it’s still the easiest way to entertain.


Schau das Video: Hooked on Cheese (Dezember 2021).